mit Reisen Geld verdienen

Guenstig in den Urlaub und Geld verdienen

 

Sie suchen einen Weg zu finanzieller Freiheit und Unabhängigkeit?

• Ohne Investitionen oder Gebühren
• bei freier Zeiteinteilung
• von jedem Ort der Welt aus durchführbar
• ohne Mindestumsatz
• ohne erst einen Bedarf wecken zu müssen
• mit einem unschlagbaren Angebot

Günstig Urlaub machen und mit Reisen Geld verdienenoder wollen Sie nur günstig Urlaub machen?

In beiden Fällen finden Sie hier genau das Richtige:

Das neue Geschäftsmodell von Happy Life World verbindet die Vorteile des Multi-Level-Marketings mit den Vorzügen der Tourismusbranche, einer Branche, bei der man nicht erst Bedarf wecken muss, sondern ein vorhandenes und mit positiver Stimmung verbundenes Grundbedürfnis aller Menschen in einem beständig wachsenden Markt erfüllen darf und dies mit einem absolut unschlagbaren Angebot.

Weshalb kann ich behaupten, dass dieses Angebot unschlagbar ist?

Happy Life World ist ein Reiseportal, Happy Life World vermittelt Reisen, veranstaltet sie aber nicht – das überlässt Happy Life World Firmen wie TUI, Neckermann, etc.

Dies ist der Grund, warum Happy Life World eine Bestpreis-Garantie abgeben kann. Die Preise einer Reise bestimmt der Reiseveranstalter, der entsprechende Kontingente bei Hotels, Fluglinien, etc. aufkauft. Die gleiche Reise wird daher auf allen Reise-Suchportalen und auch vom Reiseveranstalter zum selben Preis angeboten. Preisunterschiede bestehen im Allgemeinen nur dann, wenn es sich um unterschiedliche Reisen oder vor allem unterschiedliche Reiseveranstalter handelt.

Und dadurch ist Happy Life World auch guenstiger als jedes Reisebüro: Die Reisebüros sind genauso Vermittler wie ein Online-Reiseportal. Jeder Vermittler muss bei jedem einzelnen Reiseveranstalter einen bestimmten Mindestumsatz generieren, um den Höchstsatz an Provision zu erreichen. Dies bedeutet, dass sich die meisten Reisebüros auf Angebote nur eines Reiseveranstalters oder einer Gruppe zusammengehörender Reiseveranstalter (wie z.B. die Gruppe Thomas Cook / Neckermann / Öger Tours) konzentrieren, um den nötigen Mindestumsatz für eine hohe Provision zu erzielen und nur diese im Programm haben.

Indem Happy Life World die Preise von weit über 100 Reiseveranstaltern vergleicht, wozu auch die vorstehenden Branchengrößen gehören, die nicht für jede Destination die günstigsten Preise haben, sondern oft von den Spezialisten für bestimmte Reiseziele geschlagen werden, kann Happy Life World seinen Kunden deutlich günstigere Preise anbieten als die Reisebüros – Preise, die durch das zusätzliche Cashback aus der erzielten Provision auch gegenüber anderen Suchportalen unschlagbar werden.

Diese Form des Cashbacks nach erfolgter Reise ist in Europa einzigartig, da es nicht auf einen bestimmten Betrag begrenzt ist und es nicht als Gutschein (bei dem sich der Vorteil ja halbiert, weil er sich erst in einer neuen Reise realisiert), sondern als bedingungslosen Geldbetrag per Banküberweisung ausgezahlt wird.

Wichtig ist, dass weder Kunde noch Geschäftsgründer irgendeinen Cent an Happy Life World zahlen. Es gibt keine Franchise-, Abo-, Mitglieds-, Aufnahme- oder Lizenzgebühren. Es gibt auch keine Mindestabnahme. Wenn ein Kunde seine Reise bucht, zahlt er direkt an den Reiseveranstalter. Der Vertrag entsteht zwischen Reiseveranstalter und Kunden.

 

Für Interessenten gibt es zwei Varianten, mit Happy Life World zusammenzuwirken:

1. Sofern er nur Kostenvorteile für seinen Eigenbedarf bei Reisen, Hotels, Ferienwohnungen, Winterurlaub, Veranstaltungen, Mietwagen, Ausflügen, Abenteuer-Events (Jochen Schweizer), Schnäppchen aus allen Bereichen (Groupon) nutzen möchte, braucht er sich nur völlig kostenlos als Kunde zu registrieren.

2. Sofern er auch Geld verdienen möchte, muss er sich zusätzlich gratis und für immer kostenlos als Partner anmelden. Hierbei ist der gelegentliche Empfehlungsgeber ebenso willkommen wie der Networker, der die einzigartige Geschäftsmöglichkeit erkennt und sich hier ein dauerhaftes passives Einkommen aufbauen möchte. Die Gewinnung neuer Partner fällt hierbei besonders leicht, weil der neue Partner

✯ nichts investieren muss

✯ ortsunabhängig tätig werden kann (damit kann auch die wachsende Gruppe junger Menschen angesprochen werden, die davon träumen, zu Digitalen Nomaden zu werden oder auch nur die kalten Monate Deutschlands in wärmeren Regionen zu verbringen)

✯ den Umfang seiner Tätigkeit frei bestimmen kann (womit ein Einstieg sowohl für beruflich bereits stark Engagierte als auch diejenigen möglich wird, die den Vermittlungsversuchen des Jobcenters ständig zur Verfügung stehen müssen)

✯ in einer Branche tätig werden kann, die von positiven Gefühlen und freudiger Erwartung geprägt ist (dies erleichtert Vielen die Ansprache im Freundes- und Bekanntenkreis)

✯ keinen Bedarf wecken muss, sondern ein Reisebüro verschenken darf (dies erleichtert den Start für Personen, die sich nicht als Verkäufer-Persönlichkeit verstehen)

✯ für eine Firma mit Sitz in Deutschland tätig wird (und daher niemals befürchten muss, berechtigte Forderungen nicht durchsetzen zu können, weil er sie z.B. in den USA einklagen müsste oder der Verantwortliche bei irgendeiner Briefkastenfirma in der Steueroase nur schwer zu bestimmen ist)

✯ auf einem gigantischen und stetig wachsendem Markt tätig wird

✯ über das Kernangebot Komplett-Urlaubsreisen hinaus auch noch den Bedarf hinsichtlich Hotels, Ferienwohnungen, Winterurlaub, Veranstaltungen, Mietwagen, Abenteuer-Events (Jochen Schweizer), Schnäppchen aus allen Bereichen des täglichen Lebens (Groupon), etc. abdecken kann

✯ derzeit noch zu den Ersten gehört, die in einer noch sehr jungen Firma durchstarten dürfen (und sich damit nicht nur eines der besten Stücke sichern, sondern auch eigene Vorstellungen einbringen kann)

 


Diese Chance ergreifen

Zitat eines Happy-Life-World-Partners:

>Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen. Hier haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an beim Entstehen von etwas Neuem dabei zu sein, dessen Erfolg nicht aufzuhalten ist: Wo sonst finden Sie die Möglichkeit, sich ein gigantisches passives Einkommen aufzubauen, indem Sie ein kostenloses Geschäft verschenken und das in einem unendlichen und ständig weiter wachsenden Markt, auf dem wir mit einem unschlagbaren Preis (Bestpreis – Cashback) antreten? Rechnen Sie sich doch einmal aus, wie groß der Anteil an dem 8.700.000.000 Euro – Provisionskuchen ist, wenn es uns gelingt nur 5% davon zu bekommen. Und die größten Stücke an diesem Kuchen werden diejenigen bekommen, die jetzt am Anfang durchstarten.<<

Und dies ist nur der Teilbereich „Reisen“ ohne die anderen Angebote wie z.B. Groupon oder Jochen Schweizer.

„Wer immer das tut, was er schon immer getan hat, wird das Gleiche bekommen, was er schon immer bekommen hat“ (Albert Einstein)

In der Online-Ausgabe der Frankfurter Rundschau war zu lesen: „Es gibt mindestens drei gute Gründe, Happy Life World für sich selbst zu nutzen: Man erhält nicht nur den Anbieter-Bestpreis bei allen Produkten, sondern bekommt als Kunde auch 40 Prozent der verdienten Provision als Cashback zurück. Der größte Vorteil aber ist, dass man als Partner durch die Weiterempfehlung des Happy-Life-World-Reiseportals ein passives Einkommen generieren kann und zwar immer dann, wenn der Kunde spart. Die Partner können sich über ein schlüsselfertiges Online-Business freuen, das ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.“

Und auch der Focus äußert sich lobend: „Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Happy-Life-World-Konzept eine Win-win-Situation für alle Beteiligten darstellt. Der Kunde bekommt Cashback vom Anbieter-Bestpreis und der Partner erhält eine Provision, während der Kunde spart. Das Reiseportal zahlt somit 80 Prozent seiner Provisionseinnahmen an Kunden und Partner. Dies ist auch eine gewinnbringende Option für Vereine und Firmen, die das Reisekonzept für sich und ihre Mitglieder ideal nutzen können.“

Hier geht es zur Anmeldung

 

Der Reiseblog, eine weitere Möglichkeit, mit Reisen Geld zu verdienen:

 

Wer gerne reist, hat natürlich die Möglichkeit, seine Erfahrungen in einem Reiseblog weiterzugeben.

 

Einige wenige Reiseblogger verdienen hiermit auch richtig viel Geld. Dies geschieht in der Regel, indem man innerhalb eines gut besuchten Reiseblogs Produktempfehlungen ausspricht. Hierfür meldet man sich bei einem Partnerprogramm-Netzwerk oder einem einzelnen Partnerprogramm an und erhält dann einen Referal-Link und Banner, die man in seiner Seite einbauen kann.

 

Voraussetzung dafür ist aber, dass man einen entsprechenden Internetauftritt vorbereitet hat. Die meisten Partnerprogramm-Netzwerke und Partnerprogramme schauen sich die Webseite an, bevor sie den Inhaber als Werbepartner freischalten.

 

Auf die Dauer wird man seinen Reise-Blog nur dann erfolgreich betreiben können, wenn man eine echte Leidenschaft für die bereisten Länder oder eine bestimmte Art des Reisens entwickelt und darauf brennt, diese mit Anderen zu teilen – bedenke, dass Du viele Jahre ständig neue Beiträge für Deinen Blog schreiben musst.

 

Wenn Du dies dann nur tust, , um Geld zu verdienen, wird es auf die Dauer mühsam werden! Und wir wollen uns hier doch mit Tätigkeiten beschäftigen, die Spaß machen und uns helfen, uns selbst zu verwirklichen.

 

Meine Empfehlung:

Starte Deinen Reiseblog als Nischenseite, um mit Deinen Reisen sofort etwas Geld zu verdienen, während Du in der Nischenseite ausprobierst, wie weit Deine Leidenschaft Dich trägt.

 

Wie Du eine gut-funktionierende Nischenseite aufbaust, diese zum Blog ausweitest und immer genug Besucher auf Deinen Blog bekommst und so wirklich mit Reisen Geld verdienst, erfährst Du im Auto-Nischen-Marketer

 

Der Auto-Nischen-Marketer hilft Dir übrigens auch weiter, wenn Du Dich auf die Empfehlung von Produkten fokussieren möchtest, die nichts mit dem Reisen zu tun haben.

 

Natürlich kann man über einen gut-laufenden Reiseblog auch eigene Produkte (Reise-Reportagen in Buchform, Fotografien oder aus dem Reiseland importierte Sachen) vertreiben und so mit seiner Reise Geld verdienen. Eine Alternative für Fotografien wäre noch, sie an ein Foto-Portal zu verkaufen. lukrativer dürfte es sein, sie als eigenes Produkt zu verkaufen. Auch hierzu gibt der Auto-Nischen-Marketer wichtige Hinweise.

 

 

Möglichkeiten auf Reisen Geld zu verdienen

Wir hatten versprochen, noch einige Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man auf Reisen Geld verdienen kann, hier muss aber zunächst eine kleine Warnung ausgesprochen werden:

 

Es gibt Länder, in den Ausländern grundsätzlich (fast) jede Tätigkeit verboten ist.

 

So verbietet der Foreign Business Act in Verbindung mit einigen neueren Vorschriften einige Tätigkeiten für Ausländer vollständig, andere dürfen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Wirtschaftsministeriums ausgeübt werden. Vereinfacht kann man sagen, dass jede Tätigkeit, die auch ein Thailänder ausüben könnte, für Ausländer verboten ist (dies gilt z.B. für den oft gewählten Job des Reiseführers). Eine Arbeitserlaubnis ist selbst in genehmigten Berufen für das einstellende Unternehmen mit hohen Investitionskosten verbunden.

 

Sofern man irgendwo mit einem Touristen-Visum einreist, ist im Allgemeinen die Ausübung jeglicher Tätigkeit untersagt.

 

Man sollte diese Verbote nicht auf die leichte Schulter nehmen – Gefängnisse in Reiseländern können sehr ungemütlich sein (ich gehe mal davon aus, dass man die Geldstrafen, die wohl in den meisten Fällen zunächst ausgesprochen werden, nicht bezahlen kann/will).

 

In manchen Ländern (z.B. Australien und Teilen Südamerikas) gibt es aber auch spezielle „Arbeit und Urlaub – Visa, die es z.B. ermöglich, ein Jahr in dem jeweiligen Land zu leben und die Hälfte der Zeit zu arbeiten.

 

Überprüfe also bitte die folgenden Möglichkeiten darauf, wieweit sie im jeweiligen Reiseland möglich sind:

 

✵ Reiseführer

Als Reiseführer solltest du Dich natürlich in Deinem Reiseland hervorragend auskennen. Wenn dies der Fall ist, handelt es sicherlich um eine Tätigkeit, die nicht sonderlich anstrengend ist. Ob sie wirklich Spaß macht, hängt wohl stark von der geführten Gruppe ab- Reich wird man dabei sicherlich auch nicht, aber für die Finanzierung des Aufenthaltes im Reiseland mag es reichen.

 

Hier sei schon einmal darauf hingewiesen, dass man für den Job umfassende Kenntnisse in der Sprache des jeweiligen Landes benötigt – und „NEIN“ – Englisch ist nicht überall hilfreich. Dieser Hinweis gilt in mehr oder weniger starker Form auch für alle folgenden Tätigkeiten.

 

Für eine Auffrischung und Vertiefung der Sprachkenntnisse, aber auch für das Erlernen einer neuen Sprache von Grund auf empfehle ich Sprachenlernen24. Hier werden Kurse für über 80 Sprachen auf verschiedenen Niveaustufen vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen angeboten, dazu zahlreiche Spezialkurse vom Flirtkurs über Gastromie und Au-pair bis zum Sport- und Fitness-Training.

✵ Animateur

Wenn Du Dein Reiseland erst noch kennenlernen willst, dafür aber gut mit Menschen umgehen kannst, fällt es Dir vielleicht auch leicht, auf Pauschal-Reisen gute Laune zu verbreiten und die Mitreisenden zur Teilnahme an den Veranstaltungen des Reiseveranstalters zu bewegen. In diesem Falle ist der Job des Animateurs eventuell für Dich geeignet.

 

✵ Au pair

Hier kann von „auf Reisen Geld verdienen“ eigentlich keine Rede sein, da neben Unterkunft und Verpflegung meist nur ein winziges Taschengeld zu erwarten ist. Wer aber Hausarbeit mag und gut mit Kindern klarkommt, mag hier einen Weg zur günstigen Finanzierung seines Auslandsaufenthaltes finden.

✵ Hilfskraft in der Gastronomie

✵ Übersetzer

Im Reiseland gibt es mit Sicherheit eine Menge Firmen (Restaurants, Bars, Tauch-Schulen, Geschäfte), die Touristen mit Werbeflyern, Aushängen, Beschriftung von Schaufenstern auf sich aufmerksam machen möchten. Hierzu benötigen sie Übersetzungen in die Sprache der Touristen.

Man kann aber als Übersetzer auch für deutsche Firmen tätig werden, die sich im Reiseland einen zusätzlichen Markt erschließen wollen. Da diese Tätigkeit aber meist weniger auf der Reise selber, sondern eher von Zuhause aus für ein Land ausgeübt wird, das man auf seinen Reisen schätzen gelernt hat, findest Du ausführliche Informationen hierzu auf unserer Seite „Jobs von Zuhause aus„.

Lukrativ kann auch eine Übersetzer-Tätigkeit bei Gerichten oder die Begleitung von Zugereisten bei Behördengängen sein.

 

✵ Sprachlehrer

In einigen Ländern gibt es einen großen Lehrermangel, insbesondere in den Fächern Mandarin (korrekter: Putonghua), Englisch und Deutsch. Wir Deutschen werden in der Regel beim Mandarin nicht behilflich sein können, dafür aber umso mehr bei Deutsch und Englisch.

Für diejenigen, die Russisch gelernt haben, mögen sich in manchen Reiseländern auch daraus gute Chancen ergeben. In Pattaya (einem früher kleinen Dorf an der Küste Thailands, das die Amerikaner während des Vietnam-Krieges zum größten Rotlichtbezirk der Welt gemacht haben), findet man in den letzten Jahren zunehmend Russen – für die touristischen Einrichtungen dort, wird es also zunehmend wichtiger, sich mit ihren russischen Gästen verständigen zu können.

Hierfür kommen nicht nur Personen mit Lehramts-Studium infrage – es gibt auch Möglichkeiten, in Bereichen der Nachhilfe oder Sprach-Einübung tätig zu werden, wenn man kein ausgebildeter Pädagoge ist.  Ebenso ist es möglich, deutschen Auswandern die Landessprache beizubringen.

✵ Sport- und Fitnesstrainer

✵ Internetberater und Internetlehrer

✵ Betreiber eines Beherbergungsbetriebes (Ferienwohnung, Hotel, etc), Restaurants oder einer Bar

Das ist natürlich eher etwas für denjenigen, der bereits einiges an Geld hat, und wird daher für die meisten von uns nicht infrage kommen.  Aber wenn Du unseren Top-Empfehlungen folgst … wer weiß? ☺ Die Tätigkeit für Happy Life World hat auf jeden Fall das Einkommenspotential, um solche Wünsche zu verwirklichen.

 

Für all diese Jobs benötigt man gute Kenntnisse der Sprache des jeweiligen Landes. Deshalb noch einmal der Hinweis darauf, dass man seine Sprachkenntnisse unbedingt vorher verbessern kann. Wenn ein Sprachkurs ein quasi beim eigenen Kenntnisstand abholt, ist dies mit geringem zeitlichen Aufwand möglich. Vielleicht benötigt man ja auch nur einen Spezialkurs für den speziellen Tätigkeitsbereich. Hier bietet Sprachenlernen24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.